Von 28. – 30. April 2017 werden Kreative und Menschen mit coolen Geschäftsideen wieder produktiv. Ein Wochenende lang heißt es im Coworking Space Salzburg Ideen ausbauen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

ecosystem

Das von Startup Salzburg organisierte Startup Salzburg Weekend bietet ein abwechslungsreiches Programm und viele Möglichkeiten, an der eigenen Idee zu arbeiten und diese erfahrenen Unternehmensgründern und Experten zu präsentieren.

Egal ob Laie, erfahrener Manager, Grafiker oder Marketing-Experte – Hauptsache die Motivation und Begeisterung für Neues ist vorhanden. In Teams wird gebrainstormt und konzeptioniert, sodass aus einer einfachen Idee ein funktionierender Prototyp entstehen kann. Mentoren geben Tipps und Tricks zu relevanten Themen wie Finanzierung, Business Plan, Marktbeobachtung, usw.

Startup Salzburg Weekend

Klingt super, oder? Wir haben zusammengefasst, wie Teilnehmer und Mentoren aus dem letzten Jahr das Startup Salzburg Weekend erlebt haben:

Matthias Heimbeck (Mentor 2016):

„Die Motivation der Teilnehmer war grandios. Sogar bei Sonnenschein und an einem Sonntag wurde quasi Tag und Nacht fürs Startup geschuftet und sich bei den Projekten eingebracht. Das steht wirklich für die Sache und hat deshalb sehr viel Spaß gemacht.“

Claudia Bruckschwaiger (Mentor 2016):

„Ein Startup ist wie eine Achterbahn. Es kann ganz viel schiefgehen und viele Hürden bereithalten. Je mehr man sich im Vorfeld mit Menschen, die Erfahrung haben, austauscht, desto mehr können Fehler vermieden werden. Man muss dann vielleicht nicht jede Hürde nehmen, die der Startup-Weg bereithält.“

Wolfgang Gerharter (Teilnehmer 2016):

„Ich habe mich kurzfristig angemeldet und war äußerst positiv überrascht, wie viel Ideenreichtum und Aktivität in der Region vorhanden ist. Man bekommt einen riesigen Input für eigene Ideen und Motivation für die Weiterentwicklung. Ich kann das Startup Salzburg Weekend jedem empfehlen. Zusätzlich lernt man nette Leute kennen und tauscht sich über Probleme wie Entwicklung, Marketing, und so weiter,aus.“

Das sind die 12 Anzeichen, dass du ein geborener Entrepreneur bist.

Dr. Jama Natequi (Mentor 2016, Arzt):

„Es war sehr spannend, die Startups in unterschiedlichen Phasen – also wirklich teilweise auch von Null weg – zu begleiten. Dementsprechend waren auch die Pitches sehr interessant. In Salzburg ist viel Engagement vorhanden und es entstehen viele neue Ideen.“

Teresa & Markus (Teilnehmer 2016):

„Für uns war es sehr lehrreich und turbulent. Wir haben viele Fehler gemacht, auf die wir super Feedback erhalten haben und wir konnten auch andere Meinungen einholen. Wir kommen jetzt einfach gut weiter mit der Idee – wir machen übrigens eine schwimmende Sauna. Alle Teilnehmer waren motiviert, in die eigenen und auch in andere Projekte reinzugehen. Echt eine super Community!“

Bis 1. April kann man sich übrigens noch für das Startup Salzburg Weekend 2017 anmelden.

Aus allen Einreichungen bis 1. April werden die 25 für das Format am besten geeigneten Ideen ausgewählt und den Bewerbern bis 5. April Bescheid gegeben, ob ihre Anmeldung erfolgreich war.

Startup Salzburg Weekend

Programm 2017

Freitag, 28.4.

  • Pitching: alle TeilnehmerInnen präsentieren ihr Startup
  • Mentorenfeedback: jedes Startup erhält Feedback zum Pitch von einem unserer Mentoren
  • Team Building: das restliche Wochenede wird in Teams zusammengearbeitet

Samstag, 29.4.

  • Ausarbeitung Canvas Business Model
  • Ausarbeitung eines Verkaufs-Pitch
  • Marktfeedback: rausgehen zu potenziellen Kunden und Feedback einsammeln und in den Pitch einarbeiten
  • Inspiration Talks
  • Präsentation eures Business Canvas & Marktfeedback vor den Mentoren inkl. Feedback

Sonntag, 30.4.

  • Vormittag: Experten/Mentoren-Sprechstunden
  • Mittag: Mentoren Speeddating Lunch
  • Nachmittag: Zeit zum Überarbeiten eures Pitches
  • ab 16:00 Pitch Event vor Publikum

The Place To Be:

COWORKING SALZBURG
Techno-Z (Techno 2)
Jakob-Haringer-Straße 3
5020 Salzburg
http://coworkingsalzburg.com

Wenn Miriam nicht gerade auf Konzerten und Festivals tanzt oder österreichische Musiker für ihren Blog „Hoamat Heroes“ interviewt, schreibt sie auch ganz gerne über Alltagsgeschichten, Außergewöhnliches und Start Ups. Sie hat gerade in einem Start Up angefangen und liebt Listen, Struktur und hilfreiche Tools, die das Arbeitsleben erleichtern.

Ähnliche Beiträge